Seit über 35 Jahren Kompetenz im
Arbeitsrecht und Betriebsverfassungsrecht
StartseiteDas TeamPhilosophiePeter BoppClaudia ElsässerEinigungsstelleMediationVorteile der MediationSchulungenKonfliktlösungsmöglichkeitenBetrVG IBetrVG AufbauDie BetriebsratswahlArbeitsrecht für BetriebsräteAutorKontaktPartner/Downloads
Peter Bopp_Logo_Vers-2_800px_Rand.jpg
Konfliktlösungsmöglichkeiten bei Auseinandersetzungen im Betrieb: Inhalt Die Fortbildungsveranstaltung beleuchtet die verschiedenen Konfliktlösungsmöglichkeiten bei betrieblichen Konflikten unter Berücksichtigung der Rechte und Pflichten aus dem Betriebsverfassungsgesetz. Wir konzentrieren uns auf praxisorientierte und nachhaltige Lösungswege. Ausgehend von der Theorie werden anhand von Beispielen konkrete Konfliktlösungsmöglichkeiten erarbeitet. A) 1. Unterschiedliche Interessen der Betriebspartner 2. Die Entstehung von Konflikten • Was ist ein Konflikt? • Formen des Konfliktes • Konfliktdynamik • Konfliktnutzen 3. Konfliktsituationen im Betrieb • Arbeitnehmer Arbeitnehmer • Arbeitnehmer Vorgesetze • Betriebsratsmitglieder Betriebsratsmitglieder: verschiedene Fraktionen“ im Betriebsrat • Betriebsrat Gesamtbetriebsrat • Betriebsrat Wirtschaftsausschuss 4. Übersicht Konfliktlösungsverfahren: Gesetzliche Regelungen und andere Verfahren 5. Der Konflikt zw. Arbeitgeber u. Betriebsrat mit Fallbeispielen aus den versch. Beteiligungsrechten • Die unterschiedlichen Charaktere der Gesprächspartner • Unterbliebene, verspätete, unvollständige Information • Vergessene bzw. verspätete Beratung mit dem Betriebsrat • Unvollständige Beteiligung bei personellen Angelegenheiten • Echte gleichberechtigte Mitbestimmung nicht ernst genommen (z.B.: Eilfälle) • Koppelungsgeschäfte B) 1. Wann kann und wann muss das Arbeitsgericht eingeschaltet werden? • Normales Beschlussverfahren • Einstweilige Verfügung in Eilfällen 2. Die Einigungsstelle als ges. Schlichtungsstelle mit Entscheidungskompetenz zur Regelung von Mitbestimmungsrechten • Die Anrufung der Einigungsstelle • Wie finde ich einen Vorsitzenden und wen berufe ich als Beisitzer? • Die Kosten • Das Verfahren in der Einigungsstelle mit praktischen Beispielen und Übungen der Teilnehmer • Das Ergebnis • Der Spruch der Einigungsstelle, seine Anfechtung, Änderung, Aufhebung 3. Erfahrungsbericht eines langjährigen Einigungsstellenvorsitzenden C) 1. Das Mediationsverfahren zur Lösung betrieblicher Konflikte • Grundsätze der Mediation als Konfliktlösungsinstrument • Wie finde ich den Mediator/die Mediatorin? • Die Kosten • Das Verfahren und seinen Grundsätze mit praktischen Beispielen und Übungen der Teilnehmer • Das Ergebnis • Rechtliche Bewertung der Mediationsvereinbarung • Durchsetzbarkeit einer Mediationsvereinbarung 2. Erfahrungsbericht aus betrieblichen Mediationsverfahren 3. Vor- und Nachteile von Mediations- und Einigungsstellenverfahren 4. Hinweise zu einer partnersch. Kommunikation zur Vermeidung bzw. Deeskalaltion von betriebl. Konflikten Teilnehmerkreis Führungskräfte, Betriebsräte, Mitarbeiter/innen mit Personalverantwortung, die bei der Lösung von betrieblichen Konflikten eingebunden werden. Mitarbeiter/innen, die Konfliktlösungskompetenz erlangen oder vertiefen wollen. Referenten: Peter Bopp, VRiLAG a. D. , Einigungsstellenvorsitzender und Mediator Claudia Bopp, Wirtschaftsfmediatorin & Konfliktcoach